Bauwerksabdichtung, die richtige Wahl im vorhanden Gelände


Der Begriff "Bauwerksabdichtung" umfasst generell den Schutz von Bauwerken gegen eindringendes Wasser. Im engeren Sinne versteht man darunter den Schutz von Bauten gegen drückendes Wasser von innen oder von außen, den Schutz von genutzten Bauwerksflächen gegen Oberflächen- und Brauchwasser und den Schutz von erdberührten Flächen gegen Boden feuchte (Haftwasser, Kapillarwasser).

Im Rahmen dieses Regelwerkes werden Hinweise und beispielhafte Abdichtungslagen-Kombinationen für die Abdichtung von Deckenflächen im Freien und in Nassräumen entsprechend [[DIN 18195-5| DIN 18195 Bauwerksabdichtungen Teil 5: Abdichtungen gegen nichtdrückendes Wasser auf Deckenflächen und in Nassräumen, Bemessung und Ausführung]] sowie für die Abdichtung von erdberührten Bodenplatten und Wänden gegen Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser entsprechend [[DIN 18195-4| DIN 18195 Bauwerksabdichtungen Teil 4: Abdichtungen gegen Bodenfeuchte (Kapillarwasser, Haftwasser) und nichtstauendes Sickerwasser an Bodenplatten und Wänden, Bemessung und Ausführung]] bzw. gegen aufstauendes Sickerwasser entsprechend [[DIN 18195-6| DIN 18195 Bauwerksabdichtungen Teil 6: Abdichtungen gegen von außen drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser, Bemessung und Ausführung]] gegeben. Die Tabellen mit Aus Führungsempfehlungen sind bauteilbezogen und berücksichtigen aus der Vielfalt der einsetzbaren Bitumenbahnen (siehe Tabelle 21) die in der Ausgabe August 2000 der [[DIN 18195-1|DIN 18195 Bauwerksabdichtungen Teil 1: Grundsätze, Definitionen, Zuordnung der Abdichtungsarten]] bis [[DIN 18195-6|DIN 18195 Bauwerksabdichtungen Teil 6: Abdichtungen gegen von außen drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser, Bemessung und Ausführung]] erstmals genormten Polymerbitumen-Schweißbahnen und kaltselbstklebenden Bitumen-Dichtungsbahnen. Diese Stoffgruppen bieten aufgrund ihrer Materialeigenschaften beste Gewähr für den langfristigen Bestand der Abdichtung unter Praxis Beanspruchung.

Die Abdichtung gegen drückendes Wasser entsprechend [[DIN 18195-6|DIN 18195 Bauwerksabdichtungen Teil 6: Abdichtungen gegen von außen drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser, Bemessung und Ausführung]] und [[DIN 18195-7|DIN 18195 Bauwerksabdichtungen Teil 7: Abdichtungen gegen von innen drückendes Wasser, Bemessung und Ausführung]] ist ein eigenständiges Sachgebiet. Hier wird dringend empfohlen, bereits in der Vorplanungsphase entsprechende Fachplanungsbüros einzuschalten.