Vorsicht bei den Eigenleistungen


Architekten bekommen viel Geld für Planung und Bau eines Hauses. Dafür müssen sie aber auch viel leisten, erinnert die Arbeitsgemeinschaft für Bau - und Architektenrecht  (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltsverein (DAV).

Trotzdem versuchen manche Bauherren Architektenleistungen zum Schnäppchenpreis zu ergattern. Nach Erfahrungen der ARGE Baurecht führen solche Schnäppchen aber eher zu Schäden und Mängeln, weil für wenig Geld natürlich auch nur wenig Leistung erwartet werden kann und gerade die laufende  Baukontrolle ist beim Hausbau wichtig. Problematisch ist auch der Wunsch vieler Bauherren, durch Eigenleistung Geld zu sparen.

Wer selbst mitwerkelt, der hält aber in der Regel den Betrieb unnötig auf. Und was passiert, wenn durch Eigenleistung andere Firmen erst später auf die Baustelle können als projektiert?

Oder wer haftet eigentlich, wenn der Bauherr schlecht arbeitet und dadurch später ein Bauhandwerker verletzt wird?

Weder Firmen noch Architekten schätzen Laien am Bau. Wer dennoch selbst Hand anlegen will, der sollte das früh ansprechen und alle Fragen der Haftung und des Bauablaufs mit Hilfe des Architekten und Baurechtsanwalts technisch und vertraglich regeln


Weitere Infos unter: www.arge-baurecht.de (07/2014)


Eines der sensiblen Themen im Hausbau, dieser Artikel stellt die wichtigsten Punkte zusammen, jedoch haben auch die Bauherren Ansprüche, welche gewahrt werden sollten.


Eine genaue Absprache im Vorfeld erleichtert den kompletten Bauablauf!